90 Jahre Brass und Swing Orchester Ottendorf

208 06 10 IMG 7500

Wir können auf ein aufregendes und erlebnisreiches letztes Wochenende zurückblicken und mit voller Inbrunst sagen: ja unseren 90. Geburtstag haben wir ausgiebig und würdig gefeiert.

 

90 Jahre werden gern als „stolzes“ Alter betitelt, wobei man bei Menschen unwillkürlich die Betonung auf das Alter legt. Bei so einen Vereinsjubiläum steht jedoch der Stolz im Vordergrund. Denn um das Alter von 90 Jahren als ehrenamtliche Institution zu erreichen ist auf jede Menge Engagement, Herzblut und Willensstärke zurückzuführen. 

 

Auch nach 90 Jahren ist unser Verein keine eingestaubte Institution und hat eine Entwicklung unter unserem Orchesterleiter Martin Ristau zurückgelegt, die nicht als selbstverständlich anzusehen ist. Über 30 Musiker im Alter von 8 - 76 nehmen an den wöchentlichen Proben mit Begeisterung Teil und es werden neben den musikalischen auch viele soziale Fähigkeiten erworben und Generationsübergreifend Freundschaften für das ganze Leben geschlossen. 

 

„Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten“ 

Aristoteles

 

Unter diesem Motto dürften wir am Samstag mit einem schwungvollen Blasmusiknachmittag den Klängen unserer befreundeten Orchester lauschen. Zuerst spielte das Blasorchester der Stadt Flöha zünftige Egerländer Musik und sorgte mit seinen spaßigen Ansagen für viel Stimmung im Festzelt. Danach spielten die Original Jahnataler Musikanten viele bekannte Melodien und führten mit Gesangstiteln durch ein abwechslungsreiches Programm.  

 

Das Finale bildete ein Gemeinschaftskonzert der zwei Gastorchester mit unseren Musikern des Brass & Swing Orchesters. Mit der heimlichen Ottendorfer Hymne „Bub vom Zschopautal“ erreichten wir einen schönen Abschluss unseres Blasmusiknachmittages.

 

Sonntag ging es dann weiter mit unseren alljährlichen Frühschoppen. Ganz festlich begannen wir mit dem für Glenn Miller typischen Eröffnungstitel und Martins heimlichen Lieblingssongs „Moonlight Serenade“.

 

Weiter ging es durch ein abwechslungsreiches Programm mit vielen bekannten Bigband-Standards, Boogies und Gesangstiteln. Es herrschte wie immer eine tolle Atmosphäre im Festzelt und das Publikum war voller Begeisterung und honorierte jeden Solisten mit einem ordentlichen Applaus.

 

Gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Graf und Dorffestorganisator Gert Eidam zeichnete der Vereinspräsident Fabian Eschrich wieder zwei Musiker des Orchesters für ihr langjähriges, ehrenamtliches Engagement im Orchester mit Ehrennadeln aus. So erhielt der Posaunist Andreas Heine die Ehrennadel in Gold für sein 30 jähriges Mitwirken im Orchester und der Kontrabassist Jörg Nowack sogar die Ehrennadel in Gold mit Diamant für 40 Jahre musikalische Tätigkeit

 

Das Finale bildete der Auftritt der Gastsängerin Christin Rettig, die den Hit „I‘ m so excited“ und das Gesangsduett „Something Stupid“ mit Michael Sambale präsentierte.

 

Zum Abschluss des Festkonzertes wurde der Titel Benny Goodman - The King of Swing mit dem grandiosen Schlagzeugsolos gespielt, wo Fabian Eschrich die Menge wieder zum toben brachte. 

 

Ohne die altbewährte Zugabe ließen wir das Ottendorfer Publikum natürlich nicht gehen und so endete der Auftritt mit dem Bub vom Zschopautal.

 

Wir danken herzlich envia für die großzügige finanzielle Unterstützung, aber auch den Gratulannten Martina und Gert Eidam, Bürgermeister Andreas Graf, dem Feuerwehrverein Ottendorf, Prof. Reichel, unseren zwei Gastorchestern und dem heimischen Publikum, die unsere Auftritt wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis machten. 

 

Wir freuen uns auf das Festkonzert am 23. September 2018 in der Kirche Ottendorf anlässlich unseres Geburtstags und laden euch alle herzlich dazu ein.

Lust mitzumachen?

Du spielst ein Instrument und bist zwischen 12 und ungefähr 100 Jahre alt? Wenn Du Lust hast, bei uns mitzuspielen, kontaktiere uns gern.

Nächste Auftritte

Weihnachtskonzert

2018 Plakat Turmblasen

Wir werden unterstützt von