Musik ist die Fertigkeit laut zu fühlen.

Robert Schumann
Amtsblatt der Gemeinde Lichtenau vom 01.05.2015

2015-05-01 Amtsblatt_Lichtenau


Mitte März war es wieder so weit und die Musiker des Ottendorfer Brass & Swing Orchesters fuhren voller Vorfreude und Tatkraft ins Probelager, um ein Wochenende lang intensiv zu üben.
Bereits zum dritten Mal engagierte das Orchester eigens dafür 5 ausgewählte Profimusiker, die mit jedem Instrumentenregister an den Feinheiten neuer Titel arbeiteten. So konnten vier neue Titel erfolgreich ein‐ studiert werden, die ab der neuen Spielsaison mit im Programm sind.
Die gemeinsamen Proben und das Holzregister wurden von Andreas Bacher (Robert-Schumann-Konservatorium Zwickau) betreut. Den Trompeten stand Otto-Roland Briem zur Seite (Trompeter beim Orchester Fips Fleischer) und die Bässe nahmen Nico und Thomas Posselt (C-Brass, Blasorchester Flöha) unter ihre Fittiche.
Eine Premiere gab es für die Registerproben des tiefen Blechs und des Schlagwerke. So unterrichteten erstmalig Dieter Rettig (Sächsische Staatskapelle Dresden) die Posaunen und Hörner und Maik Schönherr (Schlagzeuger von Gudrun Lange & Kaktus) die Schlagzeuger in den Einzelproben.
Neu war in diesem Jahr auch der Ort des Probelagers. Das Orchester war diesmal in der Jugendherberge Tabakstanne in Thalheim zu Gast. Neben unzähligen Probenstunden genossen die Musiker aber auch ihre Freizeit für Jam Sessione, Spiele und einen Grillabend miteinander. Ein großes Lob an alle Musiker für ihre Einsatzbereitschaft und Disziplin während des Probelagers. Selbst am Sonntagmorgen war der Spieleifer ungebrochen.
Das Engagement für die Musik und die eigenen Nachwuchsmusiker wurden von enviaM mit einem Zuschuss zum Probelager belohnt. Dafür unseren herzlichen Dank.

Lust mitzumachen?

Du spielst ein Instrument und bist zwischen 12 und ungefähr 100 Jahre alt? Wenn Du Lust hast, bei uns mitzuspielen, kontaktiere uns gern.

Nächste Auftritte

Weihnachtskonzert

2018 Plakat Turmblasen

Wir werden unterstützt von